Schlagwörter

, , ,

Sterblich, all rights reserved, Nikkolo Feuermacher 2019 Wer macht noch einen Sensenkurs wenn die Menschen ausgestorben sind?
Zeit zu handeln!
In Englischer Sprache gibt es hier einen guten Vortrag über den aktuellen Stand (2018/19) der Erderwärmung und des Artensterbens von extinction rebellion (auf ihrer Seite unten bei LEARN MORE HERE).
„Die Briten“ sind nicht wirklich mit dem BREXIT beschäftigt. Diesen Eindruck erwecken nur bestimmte Medien. In Wirklichkeit sind seit vergangenem Jahr AktivistINNen am Wirken und ihr Ziel ist es im März 2019 die Rebellion aus ihrem Land zu tragen. „Wenn die Regierung in Bezug auf lebenswichtige Entscheidungen versagt ist es falsch weiter auf sie zu warten. Und es ist klug ihr einen Impuls zu geben.“
In einem 50 minütigen Video erklärt Dr. Gale Bradbroke mit ruhiger Stimme, dass die Wahrscheinlichkeit des Aussterbens der Menschen mit exponentieller Geschwindigkeit zunimmt. Die Auswirkungen der Erderwärmung sind heute bereits spürbar, die Prognosen verschlechtern sich zunehmend (mit dramatischen Effekten bereits in 3 bis 5 Jahren), die Wissenschaft zensiert sich selbst, wer Geld hat bastelt bereits an seinem privaten Überlebensszenario. Wer handelt jetzt um das Überleben aller Menschen wahrscheinlich zu machen?
Das hat auch etwas mit Sensen in der Stadt zu tun.
Und was tun „die ÖsterreicherINNEN“? 2018 hat sich der CO2-Ausstoss in Österreich zum dritten mal in Folge ERHÖHT. Eine Energiefirma mit Staatsbeteiligung (ÖMV) investiert 2019 Milliarden in eine Erdölraffinerie im nahen Osten – und nicht etwa in Erneuerbare Energien. Wien will eine weitere Landebahn am Flug- und eine Tiefgarage am Schwarzenbergplatz. „Das wirkt deutlich wie ein Engagement um das Aussterben ‚der ÖsterreicherINNEN‘ zu beschleunigen.“
Zeit zu handeln. „Join the rebellion“ würden „die Briten“ sagen. Konkrete, erfolgversprechende Ideen dazu finden sich ebenfalls im Video s.o..